TSV Treuenbrietzen HOME
Fu├čball
Fu├čball
Tischtennis
Tischtennis
Schwimmen
Schwimmen
Zumba
Zumba
Veranstaltungen
Veranstaltungen
Home
  Fu├čball  
  Tischtennis  
  Schwimmen  
  Zumba  
  Veranstaltungen  
News
Archiv

Allgemein geschrieben von: Kevin KraSchmo  am: 05.02.2015 14:23:22

Bildungsb├╝ndnis

Vereine aus Treuenbrietzen schlie├čen sich zu einem Bildungsb├╝ndnis zusammen

 

Bildung ist heute ein zentrales Thema. Wir Treuenbrietzener stellen uns dieser Aufgabe und fanden uns f├╝r ein Projekt zusammen. Am 7. M├Ąrz 2015 ist Finale und das Projekt des Bundesministeriums f├╝r Bildung und Forschung verwirklicht sich. In der Stadthalle begegnen sich alle Teilnehmer, die daran mitgewirkt haben.
Ziel ist es, neue soziale Bewegungen f├╝r gute Bildung anzusto├čen. Gemeinsam wollen wir, die gesamtgesellschaftliche Verantwortung f├╝r die k├╝nftige Generation sch├Ąrfen.
Auch soll die Vernetzung unterschiedlicher Bildungsakteure auf lokaler Ebene ausgebaut und gest├Ąrkt werden. Die F├Ârderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher steht dabei im Mittelpunkt.
Neben dem TSV Treuenbrietzen e.V. setzen sich der Feuerwehrverein Treuenbrietzen e.V., der MTV 1861 Treuenbrietzen e.V. sowie der Kreissportbund f├╝r das Gelingen des Projektes ein.
 
Die Deutsche Sportjugend ist dabei unmittelbarer Partner. Unterst├╝tzung erhalten die Partner von der JES AG vom Gymnasium "Am Burgwall" sowie von der KITA Anne Frank. Ehrenamtliche Jugendliche haben Verantwortung ├╝bernommen und offensichtlich Spa├č daran sich f├╝r die Sache einzusetzen.
 
Und so ging es los:
Bei einem lockeren Treffen wurde die Idee geboren und fand beim Ministerium f├╝r Bildung und Forschung nicht nur Geh├Âr, sondern auch Unterst├╝tzung. Und schon ein paar Monate sp├Ąter, unterzeichneten die B├╝ndnispartner im Juni 2014 die Kooperationsvereinbarung.
Im Oktober 2014 gab es die ersten gemeinsamen Termine mit den Kindern und ihren ehrenamtlichen Helfern, ob zum Basteln oder zum Sporttreiben. Mit Bewegung, Spiel, Sport und Spa├č sollen bekannte und noch unbekannte Orte erkundet werden. Frau Ziehe und Frau Weber von der Kita Anne Frank ├╝berzeugten kurzerhand weitere KITAs zur Teilnahme.
Am 12. November fand z. Bsp. ein gemeinsames Sport- und Spielfest zwischen der Kita Anne Frank und dem Kinderland in Pech├╝le statt. Die ehrenamtlichen Helfer des MTV und der JES AG haben seitdem viel Spa├č mit den beteiligten Kindern. Auch ├ťbungsleiter aus den Vereinen waren in Marzahna und der Arche Noah Treuenbrietzen dabei.
 
Unter dem Thema Fu├čball rund um die Welt - klein=gro├č entwickelten alle gemeinsam mit den KITA-Kindern aus Treuenbrietzen ("Arche Noah", "Spielkiste", "Anne Frank"), Pech├╝le ("Naturkita"), Niemegk ("Spatzennest"), Marzahna ("Kleine Strolche"), Dahnsdorf ("Zwergenhaus") dieses Projekt f├╝r Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren. Jede Kita durfte sich im Vorfeld ein Land aussuchen. An diesem Turnier werden ca. 105 Kinder teilnehmen.
 
Die gro├če WM, bei der sich Italien, Deutschland, Russland, das Taka-Tuka-Land, Spanien und Frankreich beim friedlichen Fu├čballspiel und Spielfest f├╝r die ganze Familie treffen, findet am 7. M├Ąrz 2015 ab 10 Uhr in der Stadthalle Treuenbrietzen statt. Der TSV mit Franziska Noeltge, Werner Schwericke sowie Kevin Kracht-Schmollack, werden die Turnierleitung und die Moderation ├╝bernehmen. Dabei wird der Einmarsch der 7 Nationen mit eigener Flagge und Hymne unsere sportlichen Teams die Zuschauer begr├╝├čen.
 
F├╝r die Kurzweil am Spielfeldrand sorgen interessante Stationen. Der MTV, unter der Leitung von Kathrin Kraft und Katrin P├Ąpke haben sich Spannendes hierzu ausgedacht.
Wer Hunger und Durst versp├╝rt wird ein reichhaltiges Buffet vorfinden.
Gro├če Unterst├╝tzung erf├Ąhrt das Projekt durch Thomas Bottke, Gesch├Ąftsf├╝hrer des Kreissportbundes. Die Ehrensamtskoodinatorin des KSB, Regina Fleischmann, lenkt und verkn├╝ft alles rund um die Themen Beantragung und Abrechnung. ÔÇ×Ein Dankesch├Ân geht an alle, die sich f├╝r ansprechende Bildung und Gemeinsamkeit engagieren. Ich werbe gern f├╝r EHRENAMT, das Spa├č macht und Menschen gl├╝cklich sein l├Ą├čt.ÔÇť so Fleischmann.
 


 Flyer 

letzte aktualisierung 05.02.2015 23:13:30

Fu├čball Nachwuchs: E Junioren geschrieben von: Gunnar  am: 30.01.2015 19:46:30

3.ELA-Cup war ein voller Erfolg

 Beim 3.Ela cup am vergangenem Samstag belegte die E I blau den zweiten Platz und die E I weiss den 5.Platz bei 6 Mannschaften.Sieger wurde Jüterbog.

E I Weiss mit Noah Sieberhein,Ole Drescher,Leon Gaedke,Quentin Baatzsch,Vladislav Iskrytch,Malte Schmidt und Pascal Höhl

E I blau mit Magnus Hagen,Timo Henkel,Janis Jacobi,Marlon Kröger,Justin Lüdicke,Annalena Zimmermann,Domenic Heinze und Paul Leistner

Am Nachmittag starteten 8 Teams und die E III rot gewann das Turnier vor Jüterbog ,Niemegk und TSV E III weiss.

E III weiss mit Alex Kley,Robert Staudigel,Philipp Tessmer,Lasse Schulz,Lucas Geier,Jayden Graf,Tabea Fähre,Benny Geier und Hannes Keller

E III rot mit Norman Hoffmann,Arne Kwasnicki,Felix Leistner,Antonia Bürger,Arik Letz,Johann Specht,Noah Dähne,Enne Hagen und Nils Becke.

Ein besonderer Dank gilt der Firma ELA mit Geschäftsführer Rene Poet,der allen Teilnehmern der beiden Turniere einen Pokal als Erinnerung überreichte.

 

letzte aktualisierung 30.01.2015 20:14:14

Fu├čball: Allgemein geschrieben von: Trainerteam  am: 30.01.2015 15:52:02

Testspiel in Schlieben (14 Uhr)

 Folgende Spieler treffen sich am Samstag um 11:45 Uhr:

 

Maas, Senft, Päpke, Müller, Vetter, Knappe, Näthe, Schulze, Rhaue, Hertel, Klöckner, Agaba, Lehmann, Fraske, Sieberhein 

Tischtennis: Allgemein geschrieben von: Presse  am: 29.01.2015 11:19:41

Vorschau

Donnerstag 29.01.15

19:00 Uhr : TT TSV 5 – TSV Wiesenburg
19:30 Uhr : TT TSV 7 – TSG Brück 6

Allgemein geschrieben von: Presse  am: 28.01.2015 15:45:08

Happy Birthday

Es war ein Montag im Jahr 1935, genauer gesagt der 28. Januar. An diesem Tag erblickte unser heutiges Ehrenmitglied Karl- Heinz Vetter das Licht der Welt. "Kalle" ist seit dem 27.4.1967 Mitglied beim TSV Treuenbrietzen. Seit nunmehr fast 48 Jahren ist er also nicht mehr vom Fußballplatz wegzudenken. Heute feiern wir gemeinsam mit ihm seinen 80. Geburtstag. Zu diesem Anlass wollen wir dir alles erdenklich Gute wünschen, vor allem viel Gesundheit und das wir dich weiterhin auf dem Fußballplatz begrüßen dürfen.

letzte aktualisierung 28.01.2015 15:52:20

Tischtennis: 1. Mannschaft geschrieben von: Jens  am: 28.01.2015 15:38:04

Pflichtaufgabe bravour├Âs gemeistert!

Vergangenen Samstag empfing die 1. TSV Mannschaft die Gäste vom SV Lok Ketzin. Als Tabellenzweiter gegen den Letzten der Landesliga gab es nur eine Marschrichtung, nämlich Heimsieg! Am Ende stand wie im Hinspiel ein 10:3-Sieg für die Sabinchenstädter auf der Ergebnistafel.

Nach langer Verletzungspause komplettierte Robert Benedikt erstmals wieder den gewohnten Stamm-Vierer. Aus den Doppeln gelang die prompte 2:0-Führung. Daniel Speidel und Jens Trompke brachten ihre Begegnung souverän ins Ziel (3:1). Schwerer hatten es David Dietrich und Robert. Da beide nun auch lange nicht zusammen gespielt hatten, brauchten sie schon eine gewisse Zeit um auf Betriebstemperatur zu kommen. Nach 1:2 in Sätzen zeigten sie den Gästen, wer der Herr im Hause ist und drehten die Partie noch in 5 Durchgängen. Somit legten beide den ersten wichtigen Grundstein für die weitere Begegnung.

Auch die ersten drei Einzelbegegnungen von Jens, David und Daniel gingen recht souverän über die Bühne zur zwischenzeitlichen 5:0-Führung. Robert verpasste anschließend in seinem ersten Match die ersten beiden Sätze. Zunehmend agressiver und mit mehr Sicherheit ausgestattet konnte er ausgleichen, ehe er im Entscheidungsdurchgang gegen den agilen Gegner doch den Kürzeren zog.

In den folgenden vier Duellen gab es wieder drei Erfolge für die Sabinchenstädter. David und Jens sorgten im oberen Paarkreuz für die nächsten Zähler. Daniel unterlag dann recht deutlich gegen eben jenen Akteur, welcher zuvor schon Robert bezwingen konnte. Bei seinem zweiten Auftritt gelang es Letzgenanntem von Beginn an sein Offensivspiel zu zelebrieren. Folgerichtig reihte sich Robert ebenfalls in die Siegerliste ein.

Beim Stand von 8:2 unterlag Daniel noch eingangs der dritten Einzelrunde gegen die Nr.1 der Ketziner, ehe Jens und David den erwarteten Heimsieg unter Dach und Fach brachten. Jetzt grüßt die 1. Mannschaft aufgrund der mehr gespielten Spiele sogar von der Tabellenspitze!

TSV: J. Trompke 3,5 ; D. Dietrich 3,5 ; D. Speidel 1,5 ; R. Benedikt 1,5

 => zum Spielformular <=

Nun geht es erst am 21. Februar in heimischer Halle gegen den starken Gegner von der SG Stahl Brandenburg weiter. Vielleicht gelingt dort ja eine Überraschung, warten wir es ab!

letzte aktualisierung 28.01.2015 15:44:41

Tischtennis Nachwuchs: 2. Sch├╝ler geschrieben von: Thomas  am: 27.01.2015 21:33:22

Justin mit viel Kampfgeist

Auch mit der zweiten Schülermannschaft bestritt man am Samstag das erste Heimspiel der Rückrunde. Dort ging man mit Lotti, Marvin und Justin ins Match gegen die Spieler aus Falkensee / Finkenkrug III. Hier lag die Favoritenrolle ebenfalls bei den Treuenbrietzenern, die dieser auch gerecht wurden. Mit Felgentreu / Thoms gelang ein klares 3:0 im Doppel, wobei der zweite Satz hart umkämpft war und erst mit 13:11 an  die Sabinchenstädter ging. In der ersten Runde gab es durch Lotti und Marvin die ersten Einzelpunkte. Dabei hatte Lotti mehr Mühe mit ihrem Gegner als erwartet, doch am Ende setzte sie sich in den entscheidenden Momenten durch. Noch  mehr dagegenhalten musste Marvin. Nachdem er die ersten beiden Sätze gewann, stellte sich sein Gegner immer besser auf die Spielweise ein und konnte ausgleichen. Im Entscheidungssatz dann hatte Marvin mit 5:0 einen Blitzstart den er kontinuierlich ausbaute und am Ende den Satz mit 11:3 und damit das Match gewann. Justin merkte man die Aufregung in seinem ersten Satz deutlich an, doch schon im Zweiten setzte er seine spielerischen Möglichkeiten besser ein und gewann diesen. In den nächsten beiden Sätzen kämpfte er verbissen um jeden Ball unterlag aber am Ende knapp. In der zweiten Runde lag die Spielweise der Gegner  unseren Spielern etwas besser. Lotti gewann glatt mit 3:0 und auch Marvin siegte mit 3:1 Sätzen. Aber auch Justin gelang es durch einige gute Aktionen seinem Gegner Punkte abzunehmen. Auch hier gelang es ihm den zweiten Satz für sich zu entscheiden, musste sich aber am Ende mit 3:1 geschlagen geben. Mit dem 5:2 Zwischenstand lag man im Soll und Marvin baute diese Führung in der letzten Runde weiter aus. Justin war auch gegen den Einser der Gäste nicht chancenlos, doch warf dieser seine größere Erfahrung ins Match. Lotti beendete mit einem nie gefährdetem 3:0 Sieg die Partie zum 7:3 Endstand. Damit hält man weiterhin Anschluss an die Tabellenspitze.

Punkte TSV:  Lotti 3,5 ;  Marvin 3,5 ; Justin

 

letzte aktualisierung 27.01.2015 21:34:14

Tischtennis Nachwuchs: 1. Sch├╝ler geschrieben von: Thomas  am: 27.01.2015 19:28:34

Verbandsliga mit Doppelheimspieltag

Zum Rückrundenauftakt an heimischen Tischen gab es gleich einen Doppelspieltag zu bestreiten. In beiden Begegnungen ging man als klarer Favorit ins Match. In der ersten Begegnung hieß der Gegner Einheit Potsdam wo Flori, Kevin, Jonas und Ersatzmann Jan gleich mal beide Doppelbegegnungen gewannen. Auch in der ersten Einzelrunde lief es optimal. Recht souverän setzten sich die Stammspieler jeweils mit 3:0 Sätzen durch. Dagegen war Jan schon sehr angespannt, das legte sich aber im Laufe des Spiels. Der erste Satz ging dann auch knapp mit 12:10 an ihn. Im Zweiten hatte dann sein Gegner einen besseren Start und gab diesen auch nicht mehr her. Im dritten Satz konnte sich keiner absetzen. Auf  beiden Seiten gab es gute Aktionen und Schläge zu sehen, aber auch einfache Fehler. Am Ende zeigte Jan die besseren Nerven und gewann den Satz. Im vierten Durchgang setzte er sich gleich zu Beginn mit guten Aufschlägen und platzierten Angriffsschlägen ab und brachte den Satz und das Match sicher nach Hause. Zwischenstand zu diesem Zeitpunkt bereits 6:0. Auch in der nächsten Runde waren Flori, Kevin und Jonas ihren Kontrahenten überlegen. Jan hatte da wieder mehr zu kämpfen, trotzdem gelang es ihm auch in diesem Match mit seinem Gegner mitzuhalten. Im ersten Satz ging es sehr spannend zu, denn erst beim Stand von 14:12 ging dieser an den Gast. Auch in den nächsten beiden Sätzen hielt Jan ordentlich dagegen, zeigte viele eigene Aktionen um zu Punkten, doch am Ende reichte es nicht für einen zweiten Sieg. Es sollte aber der einzige Zähler für die Gäste bleiben, denn bereits im nächsten Match machte Jonas mit seinem dritten Einzelerfolg zum 10:1 alles klar.

Punkte TSV:  Flori 2,5 ; Kevin 2,5 ; Jonas 3,5 ; Jan 1,5

Gleich im Anschluss ging es gegen die Spieler vom TSV Stahnsdorf, in deren Reihen zwei Spieler sind die in den Top-Ten der Einzelwertung der Staffel zu finden sind. Also eine nicht ganz so einfache Aufgabe, zumal man auf Seiten der Treuenbrietzener etwas pokerte. In den Doppeln spielten diesmal Flori, Kevin, Jonas und Justin Piehl. Im Einzel setzte man dann Jakob mit ein, obwohl man im Vorfeld wusste das er durch seine Verletzung stark gehandikapt war. In den Doppelvergleichen lief es diesmal allerdings nicht so gut. Kevin und Justin  spielten ja das erstemal zusammen, dafür aber recht gut. Den ersten Satz gewannen sie recht klar, doch in den nächsten beiden  gab es zwei knappe 11:9 Niederlagen. Den vierten Satz konnten sie dann wieder für sich verbuchen, bevor es in den Entscheidungssatz ging. Es gelang sich dort etwas abzusetzen und man blieb bis zum 10:8 in Führung.  Dann fingen die Nerven bei Beiden an zu flattern, der Gegner glich aus und holte auch die nächsten beiden Punkte zum Sieg. Auch wenn das zweite Doppel mit Flori und Jonas gegen das Einserdoppel der Gäste ran musste, lag die Favoritenrolle bei ihnen. Doch schon im ersten Satz zeigte sich das sie mit der Spielweise ihrer Kontrahenten Mühe hatten. Die Kombination eines Materialspielers und eines sehr guten Blockspielers passte nicht zu ihrem Spiel. Trotzdem gelang es ihnen sich in aussichtsreiche Position zu bringen um die Sätze für sich zu beenden, doch jedesmal gelang nicht der letzte Punkt. So klar sich die 3:0 Niederlage auch anhört, mit -9,-10 und -11 war sie äußerst knapp und ärgerlich dazu. Jetzt hieß es über die Einzel die Begegnung zu gewinnen, doch schon im ersten Satz von Jakob zeigte sich das seine Verletzung ein weiterspielen unmöglich machte. Somit mussten die drei Anderen es alleine schaffen das Match noch zu drehen. Flori sorgte erst einmal für den ersten Punkt und auch Kevin und Jonas gewannen ihre Auftaktbegegnungen sicher. In der zweiten Runde hatte Flori im Duell der Einser schon mehr Gegenwehr zu brechen bevor er mit einem 3:1 den Tisch als Sieger verlies. Dagegen hatten beide Spieler unten wenig Probleme auch in ihren zweiten Spielen als Sieger vom Tisch zu gehen. Mit dem kampflos abgegebenen Match von Jakob stand es 6:4 für die Treuenbrietzener. Doch jedem war schon bewusst das man nur durch ein Break von Kevin oder Jonas gegen das obere Paarkreuz einen Punkt zu Hause behalten könnte. Während Kevin gegen die Nr. Eins der Gäste Chancenlos blieb, stellte Flori den alten Abstand wieder her. Nach der kampflosen Partie, musste nun Jonas an den Tisch. Er zeigte eine gute Partie, kam mit dem Materialspieler relativ gut zurecht, zeigte viele erfolgreiche eigene Angriffsaktionen und blockte den Gegner mehrmals gekonnt aus. Beim 2:1 keimte erstmals Hoffnung bereits in diesem Match den wichtigen Punkt zu erspielen. Im vierten Satz lag am Ende sein Gegner wieder knapp vorn, so dass es in den Entscheidungssatz ging. Dort zeigten beide Spieler sowohl ein gutes Angriffs- wie Abwehrspiel mit hohem Risiko ohne sich entscheidend absetzen zu können. Leider hatte diesmal der Gegner die besseren Nerven und machte mit den beiden letzten Punkten zum 12:10 seinen Sieg perfekt. Nachdem 7:7 Zwischenstand brachte Flori mit einem Sieg in seinem letzten Einzelmatch uns noch einmal mit 8:7 in Führung, doch bereits im nächsten Match glich der Gegner wieder zum 8:8 aus. Somit war klar dass es Kevin in der letzten gespielten Partie des Tages in der Hand hatte das Unentschieden zu erreichen, den das letzte Match auf dem Spielplan ging wieder kampflos an die Gäste. Beide Spieler kennen sich sehr gut, gehören zu den besten B - Schülern ihrer Altersklasse im Land Brandenburg und trafen schon oftmals aufeinander. Das Verhältnis der Begegnungen ist ausgeglichen, beide kennen die Stärken und Schwächen des Gegners und somit der Ausgang der Partie völlig offen. Den besseren Start erwischte der Stahnsdorfer der aggressiv jeden Ball anzog, Kevin in die Abwehr zwang und letztendlich mit einem platzierten TopSpin Punkt für Punkt holte. Nach Umstellung in der Satzpause wurde Kevin nun seinerseits aktiver, blieb dichter am Tisch, zeigte eigene offensive erfolgreiche Aktionen und blockte mehrere gute Angriffsbälle seinen Gegners platziert weg und ging mit 2:1 in Führung. Im vierten Satz hatte dann wieder sein Gegner im Duell zweier Linkshänder die Nase knapp vorn. So ging es in den Entscheidungssatz und die Spannung war kaum zu überbieten. Da auch die beiden Herrenteams der folgenden Landesligapartie vor Ort waren und zuschauten, dazu sich auch schon mehrere Zuschauer eingefunden hatten, wurde dieser Satz vor gut 25 Zuschauern gespielt. Keine leichte Aufgabe für die Jungs die Konzentration und Nerven zu behalten, zumal der Druck noch mehr auf Kevin lag. Denn besseren Start in diesen Satz hatte Kevin und Zusehens nahm die Fehlerquote seines Gegners zu. Seine Bälle waren nicht mehr so platziert und Temporeich so das Kevin sich einen Vorsprung erarbeitete den er dann bis zum Ende hielt und den viel umjubelten wichtigen Punkt holte und die Partie auch dem Verlauf nach gerecht mit einem Unentschieden endete. Damit hat man den ersten Punktverlust erlitten, führt aber weiterhin die Verbandsligatabelle an.

Punkte TSV:  Flori 4;  Kevin 3; Jonas 2; Jakob, Justin

   

Fu├čball: Alte Herren geschrieben von: Frank  am: 27.01.2015 17:47:12

Happy Birthday

Nachträglich (26.01.) wünschen wir unserem Mitstreiter Michael Peter alles Gute zum 48. Geburtstag. Bleib Gesund und aktiv am runden Leder !!

Allgemein geschrieben von: Presse  am: 27.01.2015 17:18:05

Happy Birthday

Hiermit möchten wir unserem langjährigen Vorgänger Frank Schiffert alles Gute zum Geburtstag wünschen.

Vor allem viel Gesundheit und bleib uns weiterhin treu .  

letzte aktualisierung 27.01.2015 17:18:47


Home
  Vorstand  
  Chronik  
  Ehrenmitglieder  
  Vereinsheim  
  Kontakt  
  Internes  
     
     
     
 








Sportolino.de - Ski, Heimtrainer, Trekking, Sport!
 
   
   
Impressum  nach obenBesucherzahl: